Die Stiftung Ameländer Museen (STAM) wurde am 01.12.1999 errichtet und vertritt die Interessen von drei Stiftungen und einer Vereinigung, namentlich: die Stiftung Ouwe Pôlle, die Stiftung Naturmuseum, die Stiftung Pferderettungsboot und die Vereinigung Ameländer Getreidemühlen. In den Statuten wurde festgelegt, dass die STAM die Verantwortung für den Betrieb, Finanzierung, Personalverwaltung, Gebäude und die ausgestellten Sammlungen trägt. Die ursprünglichen “Mutterstiftungen”  und die Vereinigung bestimmen den inhaltlichen Kurs, organisieren die Ausstellungen und den Verkauf der Produkte. Die STAM hat sich verpflichtet, jährlich eine Sitzung mit den angeschlossenen musealen Stiftungen, der Vereinigung Ameländer Mühlen, als auch mit der Gemeinde Ameland zu organisieren. Dieses Verwaltungsmodell wird bereits 15 Jahre gelebt (inklusive einer Vorbereitungszeit von fünf Jahren). Die gewählte Verwaltungsform wird auch in den kommenden Jahren weiterhin so Bestand haben. In der Museumswelt ist diese Form der Zusammenarbeit bereits als “Ameländer Modell” bekannt geworden, was als Vorbild für viele landesweite Nachfolger geworden ist.

 Joop de Jong

Joop de Jong                 Direktor

 

 

 

Verwaltungsmitglieder Stiftung Ameländer Museen

Joop Lodewijks              Unabhängig ( Vorsitzender )

JoopMarquenie              Unabhängig

Jan de Vries                  Stiftung Pferderettungsboot Ameland

Sjouke Winia                 Stiftung Ouwe Pôlle (Historie)

Gerlof Metz                   Vereinigung der Freunde Ameländer Getreidemühlen

Marjan Veenendaal        Stiftung Naturmuseum

 

                

 

 

 

.