Um 1913 wurden in allen 4 Dörfern auf Ameland Feuerspritzenhäuser errichtet. Diese Häuser dienten als Unterbringungsort für die Feuerspritzen. Das Feuerspritzenhaus in Nes konnte über die Jahrhunderte erhalten werden. Es ist nun ein Denkmal und wurde vor kurzem vollständig renoviert. Das Haus ist authentisch eingerichtet und frei zugänglich.amelander musea